Open Air 2022

2022 back in action!

Nachdem wir die letzten beiden Jahre leider kein Festival veranstalten konnten, wird es 2022 endlich wieder soweit sein! Der Termin steht bereits fest:

27. August 2022

Dieses Jahr wollen wir vor allem mit Rockmatadoren aus der Region, unseren Sponsoren und natürlich mit allen Gästen und Fans die Langenauer Rockarena mal wieder zum beben bringen. Mehr Infos zu den Bands, Uhrzeit usw. werden wir die nächsten Wochen auf unserer Homepage, Facebook und Instagram bekanntgeben 😉

Aber soviel schon mal vorab, nach der langen Abstinenz läuft dieses Jahr die Veranstaltung unter dem Motto:

Umsonst & Draußen

1661612400

  Tage

  Stunden  Minuten  Sekunden

bis

Lineup 2022:

CRY SIS (Ulm)

Die Weichen stehen auf Party!
Bei jedem Auftritt der sympathischen, fünf-köpfigen Rockformation aus Ulm heißt es für das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes „Einsteigen und Abfahren“. Es werden überwiegend Rockklassiker aus den 80er und 90er Jahren auf die Schiene gebracht. Für wahre Gefühlsausbrüche und Zappeln oberhalb des großen Zehs sorgen Eigeninterpretationen von vielen Rockgrößen. Und um bei Sänger Jürgen Grasser die Schlagadern vollends zum Kochen zu bringen, dürfen sich die Zuhörer jedes Mal auf eine gehörige Portion AC/DC freuen.

Black Oak (Aalen)

das ist klangvoller Hardrock mit einer feinen Metalnote.

Die vierköpfige Band aus Aalen überzeugt durch langjährige Erfahrung und einem breiten Spektrum an musikalischen Ausdruck. Ihre Eigenkompositionen bestehen aus harten, rhythmischen Songs, die mitreißen. Ihre melodische Raffinesse zeigt sich aber auch in ihren gefühlvollen Balladen, die tief, kräftig und dunkel sind.

Black O.A.K. bietet neben ihren eigenen Songs aber auch den einen oder anderen Coversong, den sie sich souverän zu eigen gemacht und so ihre Setlist für ein breiteres Publikum auf ihre individuelle Art erweitert haben.

Spoonwell (Langenau)

Zu dieser lokalen Größe braucht es keinen Kommentar. Einfach Spoonwell!
Rock aus und für Langenau.

Letters & Trees (Ulm)

Ihren Musikstil betiteln sie selbst als „Electronic Post-Rock“. Damit meinen sie sphärische, epische Gitarrenklänge, die zusammen mit Synthies und Gesang eine einzigartige Mischung ergeben. Der Sound von Letters and trees orientiert sich an Bands wie 30 Seconds to Mars, This Will Destroy You, PVRIS, Kings of Leon und M83.


…und hier schon mal ein paar Impressionen:


Abschließend noch ein paar Infos zum Open Air:

Unsere Hausordnung:

Nichts wildes, aber um Verwirrungen vor Ort zu vermeiden und um zu gewährleisten, dass Ihr und Wir einen entspannten Tag haben – hier ein paar Regeln:

1. Wie gehont wird es am Open Air Eingang eine Kontrolle geben.

2. Große Taschen und Rucksäcke sind auf dem Gelände verboten. Lasst diese am besten direkt daheim, je weniger Taschen desto stressfreier sind die Eingangskontrollen.

3. Fremde Getränke oder Speisen bitte auch daheim lassen, wir haben alles da – versprochen! Bitte versteht das, durch den Verkauf finanzieren wir euer/unser Open Air. Und ein frisch gezapftes schmeckt eh viel besser 😉

4. Drogen sind auf dem Gelände nicht gestattet! Generell behalten wir es uns vor zu berauschte Leute denn Einlass zu verwähren.

5. Bitte beachtet und achtet auf jeden Fall die Ansagen des Sicherheitspersonals!

7. Denkt bitte auch während dem feiern ein wenig an die Umwelt und nutzt für den Müll unsere Entsorgungsmöglichkeiten auf dem Gelände.

8. Habt Spaß, genießt den Tag, schließlich müssen wir dann wieder ein Jahr darauf warten!

…und hier findet ihr uns:


Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: